Inhalt


Du bist mit der Zeit gegangen...

Und das BAföG?

Die Große Koalition will das BAföG ab dem kommenden Jahr komplett durch den Bund finanzieren lassen. Außerdem soll zum Wintersemester 2016/17 die BAföG-Novelle mit einem jährlichen Volumen von 500 Millionen Euro in Kraft treten. Grundsätzlich ist zwar zu begrüßen, dass wichtige Baustellen in der Ausbildungsfinanzierung endlich angegangen werden. Die BAföG-Pläne der Bundesregierung sind aber bei weitem nicht die seit langem versprochene und dringend benötigte substantielle BAföG-Reform. Bedarfssätze und Freibeträge werden um jeweils 7 Prozent angehoben. Das kommt 2016 aber nicht nur zu spät, sondern ist vor allem auch viel zu wenig. Aufgrund der späten Umsetzung gleichen die 7 Prozent nicht einmal die erwartete Preisentwicklung seit der letzten Novelle aus. Was wir brauchen, ist eine sofortige bedarfsdeckende Anhebung der Sätze und zukünftig eine automatische Anpassung an die Inflationsentwicklung. Studierenden, die heute die Miete nicht bezahlen können, hilft eine Erhöhung der Wohnraumpauschale in zwei Jahren herzlich wenig. Deshalb müssen wir jetzt erst recht auf unsere Forderungen aufmerksam machen und gemeinsam für sofortige, substantielle Verbesserungen kämpfen.

Unsere Forderungen, die vom BKT in Heidelberg aufgestellt wurden und Grundlage für unsere Kampagne sind, lauten:

  • Deckung der Lebenshaltungskosten
  • jährliche automatische Anpassung der Sätze
  • Erweiterung des Berechtigten-Kreises durch eine deutliche Anhebung der Freibeträge
  • Entkoppelung von der Regelstudienzeit
  • Schließung der Förderungslücke zwischen Bachelor und Master
  • Kompatibilität mit einem Teilzeitstudium
  • Ermöglichung eines jederzeitigen Studiengangwechsels ohne Nachteile
  • Abschaffung aller Altersrestriktionen
  • Beteiligung von Studierenden im BAföG-Beirat
  • sowie den Ausbau des BAföG zu einem elternunabhängigen Vollzuschuss für alle

Einen guten Einstieg zum Thema findet sich auch in diesem Video von der DGB-Jugend.

In unserer blattrot Nr. 09 findet sich außerdem ein Beitrag zum Thema BAföG als Vollzuschuss.

Auf diesen Seiten finden sich alle Informationen zur und Elemente der Kampagne (Menü: rechts).

Diese Seite teilen: