Inhalt


Aktionspaket

Im Rahmen unserer #grlpwr-Kampagne wollen wir gemeinsam die Hochschulen erobern! Hierzu haben wir Euch ein paar kreative Aktionsvorschläge zusammengestellt, die wir Euch neben Zine, Postkarte, Sticker und Sprühkreidenvorlage zur Verfügung stellen.

Auf geht’s: Support Your Local Girl Gang!

 

Aktion: Campus-Guerilla!

In einer Guerilla-Aktion könnt Ihr mit der Sprühkreidenvorlage den Kampagnen-Hashtag #grlpwr auf dem Campus verbreiten. Druckt hierzu die Sprühkreidenvorlage aus, klebt sie auf ein Stück dickere Pappe und schneidet mit einem Cutter die Teile mit der Aufschrift „weg“ weg. Sprühkreide macht Euch zu Rebellinnen* bis zum nächsten Regen. Die Sprühaktion ist ein guter Anlass, um Postkarten, Sticker und Zines zu verteilen. Natürlich könnt Ihr auch normale Kreide nutzen, um den Hashtag zu verbreiten. Kommt mit den Studierenden ins Gespräch, schießt ein paar Fotos und dokumentiert Eure Aktion unter dem #grlpwr!

Was Ihr braucht: Sprühkreiden-Vorlage, ein Stück dickere Pappe, Sprühkreide, ggf. Kleidung, die schmutzig werden darf

 

Aktion: Hürdenlauf/Würfelspiel

Um den hürdenreichen Weg für Frauen* in der Wissenschaft aufzuzeigen, könnt Ihr aus alten Umzugskartons und anderen Materialien Hürden bauen, um sie als Hindernisparcours anzuordnen. Kurz vor dem Ziel des Parcours könnt Ihr durch eine gespannte Frischhaltefolie beispielsweise die gläserne Decke für Frauen* in der Wissenschaft darstellen. Die Hürden könnt Ihr mit Fakten und Forderungen zu Frauen* in der Wissenschaft beschriften. Führt die Studierenden durch den Hürdenlauf und kommt mit Ihnen ins Gespräch! Dazu könnt Ihr Zine, Postkarte und Sticker verteilen.

Ihr braucht: alte Umzugskartons oder andere Materialien, Farbe und Bastelzeug, ggf. Frischhaltefolie, Kreide zum Zeichnen des Parcourswegs

 

Aktion: Wie sieht ein*e Wissenschaftler*in aus?

Alle Menschen haben das Zeug zur*zum Wissenschaflter*in - egal wie ihre Geschlechtsidentität aussieht. Und das klassische Bild des weißen, männlichen, mittelalten Wissenschaftlers aufzubrechen, könnt Ihr eine Kreiden-Portraits-Aktion starten. Zeichnet hierzu mit Straßenmalkreide mehrere Bilderrahmen auf den Boden an einen zentralen Ort. Skizziert in den einzelnen Rahmen einen Kopf, allerdings ohne dass das Geschlecht erkennbar ist. Bittet passierende Studierende, die Bilder der Wissenschaftler*innen ihrer Vorstellung nach zu vervollständigen. Alternativ könnt Ihr mit Papier und Pinnwänden arbeiten oder Papierbögen zum Zeichnen auf dem Campus verteilen.

Ihr braucht: Straßenmalkreide oder vorgefertigte Papierbögen, ggf. eine Pinnwand

Diese Seite teilen: