Inhalt


©

Fit in Moderation und Finanzierungsfragen

Das Seminarwochenende, das Anfang Juni in Magdeburg stattfand, war voller spannender Diskussionen, neuer Ideen und Denkanstöße und nicht zuletzt war genug Raum, viele neue oder bekannte Gesichter zu treffen. Zur Einstimmung auf die Themen, aber für einige auch zur Erinnerung an erfolgreiche Proteste gegen Studiengebühren startete das Seminar am Freitagabend mit dem Film „Kick it like Frankreich“, in dem die Studiengebührenproteste dokumentiert werden. Die anschließende Diskussion machte deutlich: Studiengebühren gehören leider keineswegs der Vergangenheit an! Auch wenn in vielen Bundesländern Studiengebühren abgeschafft werden konnten, bestehen sie weiterhin – vor allem in vielen Köpfen. Daher heißt es: Weiter kämpfen für ein gebührenfreies Studium! Mit den anregenden Bildern im Kopf ging es am Samstag mit den Seminaren „Solidarisch und gerecht – unsere Idee einer Hochschulfinanzierung der Zukunft“ und „Moderieren und Leiten“ weiter. Während Martin Timpe den TeilnehmerInnen hilfreiche Methoden und Anregungen zur Vorbereitung sowie Durchführung von Seminaren und Workshops an die Hand gab und Basics in Moderationstechniken vermittelte, diskutierte die andere Gruppe über Themen wie Drittmittelfinanzierung, Bund-Länder-Kooperationen und StudienanfängerInnenprognosen. Dabei wurden neben Anregungen zu Steuerkonzepten und Finanzierungsprogrammen auch viele Aspekte aufgedeckt, die für eine zukunftsfähige Hochschulfinanzierung unbedingt berücksichtigt werden müssen. Die Gruppe aus dem Seminar „Moderieren und Leiten“ wird ihre erlernten Fähigkeiten sicherlich schon beim nächsten Seminar oder der nächsten Veranstaltung in der Hochschulgruppe beziehungsweise in anderen Zusammenhängen in die Praxis umsetzen können. Alles in allem war das Seminarwochenende ein großer Erfolg! Die Ergebnisse der Seminare und Fotos findet ihr übrigens Opens external link in new windowhier.

Diesen Artikel teilen: