Inhalt


©

Steigende Studierendenzahlen als Chance begreifen!

Zu den heute veröffentlichten Studierendenzahlen im Wintersemester 2010/2011 des Statistischen Bundesamtes erklärt Mareike Strauß vom Bundesvorstand der Juso-Hochschulgruppen: „Die stark ansteigenden Studierendenzahlen unterstreichen unsere Forderung nach zusätzlichen Studienplätzen und einer soliden Infrastruktur. Der aktuelle Hochschulpakt greift zu kurz. Auf Grundlage der neuen Prognosen muss schleunigst nachverhandelt werden. Wir fordern einen Hochschulpakt 2020, der auch die soziale Dimension berücksichtigt. Ohne Wohnheime, Beratung und Unterstützung wird für viele der Studienbeginn zur unüberwindbaren Barriere. Der vielbeschworene Studierendenberg ist ein Mythos. Die Studierendenzahlen werden dauerhaft hoch bleiben. Das ist eine sehr gute Entwicklung. Dafür müssen allerdings endlich die entsprechenden Rahmenbedingungen geschaffen werden. Um die sich bietenden Chancen der steigenden Studierendenzahlen voll zu nutzen, müssen langfristig mehr Studienplätze und gute soziale Rahmenbedingungen bereit gestellt werden.“

Diesen Artikel teilen: