Inhalt


©

BAföG ist weiter Garant für mehr Chancengleichheit

Zur Verabschiedung des 19. BAföG-Berichts durch das Bundeskabinett erklärt Marie-Christine Reinert vom Bundesvorstand der Juso-Hochschulgruppen: „Das BAföG ist weiterhin das einzige Studienfinanzierungsinstrument, das mehr Menschen ein Studium ermöglicht. Es braucht dennoch eine Weiterentwicklung. Kurzfristig müssen die Bedarfssätze um mindestens 5%, die Elternfreibeträge um mindestens 6% Prozent erhöht werden. Zudem muss das BAföG mit einer kontinuierlichen Förderung zwischen Bachelor und Master und der Aufhebung der Altersgrenzen „bolognatauglich“ gemacht werden. Der BAföG-Bericht zeigt aber auch, dass die Bundesregierung mit dem Deutschlandstipendium völlig falsche Prioritäten gesetzt hat. Das Geld für ein politisch falsches und mittlerweile gescheitertes Stipendienprogramm wäre in einer deutlichen BAföG-Verbesserung sinnvoller aufgehoben gewesen.“

Diesen Artikel teilen: