Inhalt


©

Mehr Frauen in die Wissenschaft

Zur heutigen Bundestags-Debatte "Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung“ erklärt Mareike Strauß vom Bundesvorstand der Juso-Hochschulgruppen: „Wir brauchen auch in der Wissenschaft dringend eine Frauenquote bei der Besetzung von Professuren. Zudem muss die Gleichberechtigung der Geschlechter ein stärkeres Kriterium bei der Mittelvergabe, insbesondere von Forschungsprojekten, sein. Die Zahlen aus der Antwort auf die Große Anfrage der drei Oppositionsparteien haben deutlich gemacht, dass Frauen in der Wissenschaft weiter deutlich unterrepräsentiert sind. Während es bei den Promovierenden noch 44 Prozent Frauen sind, schaffen es nur noch 18 Prozent auf eine Professorinnenstelle. Mit dem Ignorieren dieser Probleme reiht sich Schavan neben ihrer Kollegin Kristina Schröder in die Reihe frauenpolitischer Blindgängerinnen in der Bundesregierung ein. Leider geht dies auf Kosten der Perspektive von vielen Frauen inner- und außerhalb der Wissenschaft.

Diesen Artikel teilen: