Inhalt


©

Aller guten Dinge sind drei!

Mit ihrem "Kampf um die Straße" wollen Rechte öffentlichen Raum für sich und ihre menschenverachtenden Einstellungen einnehmen. Umso wichtiger ihnen genau dort, in Dresden und anderso, entgegenzutreten und ihnen diesen Raum streitig zu machen. Dazu hat sich auch dieses Jahr wieder das Bündnis Dresden Nazifrei zusammengeschlossen, das auch von uns Juso-Hochschulgruppen unterstützt wird. Die letzten beiden Jahre waren wir sehr erfolgreich und konnten die Nazis blockieren. Also beteiligt auch an der Mobilisierung, untersützt den Aufruf "Dresden Nazifrei" und kommt nach Dresden um den Nazi-Aufmarsch zu verhindern. Denn aller guten Dinge sind drei! PS: Die Bündnisarbeit kostet neben viel ehrenamtlich aufgebrachter Zeit auch eine Menge Geld. Daher bittet das Bündnis um Spenden.

Diesen Artikel teilen: