Inhalt


©

Deutschlandstipendium ist Klotz am BAföG-Bein!

Zur BAföG-Statistik 2010 des statistischen Bundesamtes erklärt Marie-Christine Reinert vom Bundesvorstand der Juso-Hochschulgruppen: "Das Deutschland-Stipendium muss zugunsten einer erneuten BAföG-Erhöhung wieder abgeschafft werden. Während selbst die viel zu geringe Erhöhung der BAföG-Bedarfssätze und Freibeträge zu greifen scheinen, ist das Deutschlandstipendium bisher ein absoluter Flop. Die dort zum Teil in Bürokratieapparaten versandenden Gelder müssen im Rahmen einer zeitnahen nächsten Gesetzesnovelle in eine Ausweitung des BAföG fließen, damit noch mehr Studierende profitieren können. Den Anstieg der durch BAföG geförderten Studierenden um 7,6 Prozent begrüßen wir. Die Zahl der Vollgeförderten stieg aber nur um 1,4 Prozent und im Durchschnitt bekamen die Studierenden lediglich 2 Euro mehr – das ist ausbaufähig! Die Schülerinnen und Schüler haben kaum von der Novelle profitiert, eine Reform des SchülerInnen-BAföGs ist daher dringend notwendig!“

Diesen Artikel teilen: