Inhalt


©

Viel Gerede – und kein Stück weiter!

„Wir sind immer noch von Merkels Bildungsrepublik weit entfernt. Erneut wurde bestätigt, dass die Priorität in Deutschland nicht bei der Bildung liegt. Der internationale Vergleich zeigt, dass insbesondere bei der Anzahl der Menschen mit Hochschulabschluss starker Nachholbedarf besteht und Deutschland damit weiterhin unter dem OECD-Durchschnitt liegt.   Die Politik der schwarz-gelben Bundesregierung wird an dieser schlechten Situation nichts ändern. Im Gegenteil: Durch die Verweigerung einer BAföG-Erhöhung, einem Stipendienprogramm für Eliten sowie Flickenteppich-Maßnahmen ohne Aussicht auf grundlegende Verbesserungen wird die massive soziale Selektion im Bildungssystem zementiert. Um mehr Menschen den Zugang an die Hochschule zu ermöglichen, brauchen wir keine Sonntagsreden mehr, sondern einen massiven Ausbau des BAföG, Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung sowie deutlich mehr Studienplätze.

Diesen Artikel teilen: