Inhalt


©

Die heutige Grundgesetzänderung ist ungerecht!

Zur heute im Bundesrat beschlossenen Grundgesetzänderung, die das Kooperationsverbot für den Hochschulbereich aufhebt, erklärt Annika Klose, Mitglied im Bundevorstand der Juso-Hochschulgruppen:


„Die heute beschlossene Grundgesetzänderung ist ungerecht. Das Kooperationsverbot muss endlich für den gesamten Bildungsbereich abgeschafft werden. Aber damit nicht genug: Auch das Kriterium der überregionalen Bedeutung in der Hochschulfinanzierung ist falsch. Es öffnet der Elitenförderung Tür und Tor. Leuchtturmprojekte sollen dauerhaft gefördert werden. Die eklatante Unterfinanzierung eines Großteils der Hochschulen wird aber nicht bekämpft. Mit dem heutigen Gesetz wurde insgesamt eine große Chance für mehr Bildungsgerechtigkeit vertan.“

Diesen Artikel teilen: