Inhalt


©

Bericht: Bundeskoordinierungstreffen der Juso-Hochschulgruppen

Vom 20. bis zum 22. Mai 2016 fand das erste Bundeskoordinierungstreffen (BKT) dieses Jahres in Frankfurt am Main statt. Es reisten 52 Hochschulgruppen und Landeskoordinationen aus zwölf Bundesländern an, wobei der Frauen*anteil bei über 50 % lag.

Wir haben uns intensiv mit verschiedenen gesellschafts- und hochschulpolitischen Themen auseinandergesetzt. Dabei haben wir ausführlich diskutiert, von der Ausgestaltung des Hochschulsports, über studentischen Wohnraum und die Frage nach der Benotung von Prüfungsleistungen bis hin zu Zivilklauseln. Darüber hinaus haben wir über politisch wirksame Strategien im Umgang mit der AfD diskutiert, die Entfremdung feministischer Debatten in rassistisch geprägten Diskursen über den Umgang mit Geflüchteten angeprangert und uns deutlich gegen die antisemitische BDS-Kampagne positioniert.

 Besonders gefreut haben wir uns darüber, am Samstagmittag Sandro Philippi, Mitglied im Bundesvorstand des freien zusammenschlusses von studentInnenschaften (fzs) willkommen heißen zu dürfen. Als einzig legitimer Dachverband von Studierendenschaften gehört der fzs nach wie vor zu unseren wichtigsten Bündnispartner*innen. Auch in Zukunft wollen wir gemeinsam für eine linke, progressive und emanzipatorische Politik an Hochschulen als Teile der Gesellschaft streiten. 

Turnusgemäß haben wir darüber hinaus eine neue Bundesgeschäftsführung gewählt. Wir gratulieren Katharina Kaluza ganz herzlich zu ihrer Wahl mit einem fantastischen Ergebnis von 94 %. So sehr wir uns über Katharinas Wahl freuen, sind wir auch traurig, unseren langjährigen Bundesgeschäftsführer Daniel Choinovski verabschieden zu müssen. Für seine dreieinhalb Jahre grandiose Arbeit für den Verband möchten wir uns herzlich bedanken.

Ebenso haben wir eine neue Anti-Sexismus-Kommission gewählt, die Ansprechpartnerin für  jegliche Art von Sexismus im Verband ist. Julian Muhs, Charlotte Nebel, Nis Thiemeier und Mona Wolf gratulieren wir zu Ihrer Wahl und wünschen viel Erfolg für diese wichtige Aufgabe.

Insgesamt blicken wir auf ein konstruktives und spannendes BKT zurück, an dem wir wieder einmal gezeigt haben, wie progressiv und diskussionsfreudig unser Verband ist. Die hohe Anzahl der teilnehmenden Juso-Hochschulgruppen, macht deutlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind!

Diesen Artikel teilen: