Inhalt


©

Antiquiert. Reaktionär. Elitär. - Die Bildungs- und Hochschulpolitik der AfD

Seit einigen Jahren ist die Alternative für Deutschland (AfD) als politische Kraft sowohl bei Wahlen als auch in der politischen Debatte fester Bestandteil. Dabei konnte sie zum Teil bei Landtagswahlen sehr große Erfolge erzielen. Damit ist eine dezidiert rechte Partei in den Parlamenten angekommen.

Wir als linker Studierendenverband sehen es als unsere Aufgabe an, sämtliche rechte Tendenzen an den Hochschulen aufzuzeigen und über diese aufzuklären. Rechtes Gedankengut ist auch an den Hochschulen als Teil der Gesellschaft allgegenwärtig. Deswegen hat uns das Aufkommen und die Entwicklung der AfD schon in den letzten Jahren dazu bewegt, ihre Aktivitäten und ihre Programmatik, insbesondere aus hochschulpolitischer Perspektive, zu analysieren und in einem Dossier zusammengefasst zu veröffentlichen.

Ziel dieser Neuauflage des Dossiers ist es, die Wandlung der Partei sichtbar zu machen und das Bundestagswahlprogramm zu analysieren. Die aktuelle programmatische Ausrichtung der AfD und ihre Präsenz und ihr Wirken, insbesondere an den Hochschulen, sollen genauer betrachtet werden. Dabei soll erneut auch das Zusammenwirken mit Burschenschaften und anderen rechten Akteur*innen der Hochschullandschaft in den Blick genommen werden.

Die Neuauflage kann hier heruntergeladen werden.

Diesen Artikel teilen: