Inhalt


©

Hochschulen öffnen!

Zum heutigen Beschluss „Studienplätze schaffen – Öffnung der Hochschulen fortführen“ des SPD-Parteivorstands erklärt Marie-Christine Reinert vom Bundesvorstand der Juso-Hochschulgruppen: Wir begrüßen das Vorhaben der SPD, einen deutlich stärkeren Ausbau von Studienplätzen und damit einhergehend auch der sozialen Infrastruktur an den Hochschulen anzupacken. Hochschulen und Studierende stehen in diesem Wintersemester vor großen Problemen. Schon jetzt ist absehbar, dass der Hochschulpakt nicht ausreichend ist. Bund und Länder müssen daher gemeinsam für genügend Bachelor- und Master-Studienplätze sorgen. Eine Woche vor den bundesweiten Bildungsprotesten ist dieser Beschluss ein wichtiges Signal an die Studierenden. Jetzt müssen diesem Beschluss gerade in den SPD-regierten Ländern aber auch Taten folgen! Neben einem gegenfinanzierten Hochschulpakt bedarf es bei mehr Studierenden auch einem Ausbau von Wohnheimen, Mensen und Beratungsangeboten. Dafür muss die Grundfinanzierung der Studentenwerke aufgestockt und ein Bund-Länder-Programm für den Ausbau der Wohnheimplätze schnellstmöglich auf den Weg gebracht werden.