Inhalt


©

HRK und Studierendenverbände: Verstärkte Investitionen in die Hochschulbildung - jetzt

"Die Bewältigung der immensen Herausforderungen unserer Gesellschaft erfordert einen zielführenden Ausbau des Bildungssystems. Denn um einer nachhaltigen Entwicklung und der Integration verschiedener Kulturen willen und angesichts der demographischen Entwicklungen sind gerade in den kommenden Jahren verstärkte Anstrengungen in der akademischen Bildung und Ausbildung zwingend erforderlich. Wir unterstützen daher nachdrücklich Proteste gegen Kürzungen im Bildungsbereich. Politikerinnen und Politiker, die im Augenblick Kürzungen bei der Bildung durchsetzen oder betreiben, handeln kurzsichtig und letztlich unverantwortlich.

Jetzt kommen die starken Jahrgänge auf die Hochschulen zu.
Jetzt brauchen diese Studierenden gute Lernbedingungen an den Hochschulen.
Jetzt brauchen sie eine vernünftige Studienfinanzierung, vor allem durch einen massiven Ausbau des BAföG.
Jetzt muss die Persönlichkeitsentwicklung jeder und jedes Einzelnen durch Bildung gefördert werden.
Und jetzt brauchen die Hochschulen eine bedarfsgerechte Finanzierung für hohe Qualität in Forschung und Lehre.

Wir rufen die politisch Verantwortlichen in Ländern und Bund auf, an ihrem selbst gesteckten Zehn-Prozent-Ziel für Bildung und Forschung bis 2015 festzuhalten - gerade angesichts der immensen Aufgaben, die die junge Generation zu bewältigen haben wird."