Inhalt


©

Deutsche kritisieren ungerechte Bildungschancen

Laut einer GfK-Umfrage im Auftrag der Apothekenumschau gaben  85,6 Prozent der Befragten an, dass sie glauben, die Bildungschancen der Kinder hängen zu stark vom Einkommen der Eltern ab. Eine Mehrheit von rund 60 Prozent (bei den Eltern minderjähriger Kinder 63,4 Prozent) spricht sich dafür aus, dass diese Benachteiligung mit Ganztagsschulen ausgeglichen werden sollte. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen deutlich, dass die Mehrheit der Bevölkerung und insbesondere der Eltern mit dem derzeitigen Schulsystem nicht einverstanden ist. Unterschiedliche Startvoraussetzungen werden in Deutschland nicht ausgeglichen, sondern durch die Schulen vertieft. Um allen Kindern, unabhängig von Geldbeutel oder Bildungsabschluss der Eltern, die gleichen Zukunftschancen bieten zu können, brauchen wir neben dem Ganztagsunterricht vor allem auch eine gemeinsame Schule für alle. Ein mehrgliedriges Schulsystem wie das deutsche kann keine Chancengleichheit schaffen!