Inhalt


©

RCDS Potsdam belügt Studierende

Der RCDS fordert in seinem „Gesamtkonzept – Bildungsfinanzierung“ (mehr) eine Abkehr vom erfolgreichen Bafög- System hin zu einem sozial ungerechten und völlig unzureichenden Kreditfinanzierungssystem. Auch verneint der RCDS den unbestritten nachweisbaren Erfolg des Bafög, welches zu einer signifikanten, wenn auch vollkommen unzureichenden Öffnung der Schulen, Universitäten und Hochschulen für weite Kreise der Bevölkerung führte.

Besteht der Anspruch, wie der RCDS Potsdam vorgibt, „gute Hochschulpolitik“ zu verfolgen, sollte er sich zuallererst einmal mit den wesentlichen Positionen des eigenen Verbandes vertraut machen. Denn wenn, wie der RCDS- Bundesvorsitzende erst vor einigen Tagen erneut betonte, dass Bafög abgeschafft werden soll (mehr dazu), in der Öffentlichkeit jedoch das Gegenteil behauptet wird, so disqualifiziert dies auf jeden Fall den Betreffenden in seinem Anliegen, gute Hochschulpolitik zu machen. Dies grenzt an bewusstem WählerInnenbetrug.

Die Juso Hochschulgruppen kämpfen weiterhin - ohne verbandsinterne Widersprüche und Wählertäuschung - offen und ehrlich, für ein verbessertes, elternunabhängiges und signifikant erhöhtes Bafög. Von sozialer Hochschule und mehr Gerechtigkeit reden und anders handeln ist nicht unser Anliegen, bei uns gehen Wort und Tat Hand in Hand.