Inhalt


©

Kosten schrecken vom Studium ab

Studiengebühren, gestiegene Lebenshaltungskosten, kein bedarfsdeckendes BAföG und zu niedrige Einkommen machen die Finanzierung eines Studiums zunehmend schwieriger. Dass dies insbesondere Arbeiterkinder und Frauen trifft, ist keine neue Behauptung, die Hans-Boeckler-Stiftung (HBS) hat es jetzt aber durch empirisches Material in einem Gutachten schwarz auf weiß bewiesen. Die Juso-Hochschulgruppen haben auch schon Vorschläge wie sich dies ändern kann. Um nur einige zu nennen:
  • Abschaffung aller Bildungsgebühren
  • eine elternubhängige, flexible und bedarfsdeckende Studienfinanzierung
  • bedarfsdeckende Bachelor- und Master-Studienplätze
  • eine Ausfinanzierung der Hochschulen
Die Meldung der HBS findet ihr im Boeckler-Impuls hier.