Inhalt


©

Das Prinzip BAföG funktioniert

Es ist ein erfreuliches Zeichen, dass die Novelle des BAföG-Gesetzes im August 2008 Wirkung zeigt und mit 184.000 Geförderten 4,4 Prozent mehr Menschen als im Vorjahr gleiche Chancen für eine gute Weiterbildung ermöglicht werden. Dies zeigt, dass das Prinzip des BAföG auch in weiteren Bildungsbereichen funktioniert und ausgeweitet werden muss. Gerade wenn man bedenkt, dass Bildungsministerin Annette Schavan 2005 noch das gesamte BAföG zu Gunsten eines bundesweiten Kreditsystems abschaffen wollte, belegen diese Zahlen erneut, dass nur das Prinzip der solidarischen Studienfinanzierung zur Schaffung gleicher Chancen und sozialer Gerechtigkeit taugt. Mit rund 382 Millionen Euro wurden hier bereits 2008 sieben Prozent mehr Gelder bewilligt als 2007, ein Großteil dieser Mittel bestand jedoch weiterhin aus Darlehen. Wir fordern ein elternunabhängiges und bedarfsdeckendes BAföG, das für Schülerinnen und Schüler, für die Meisterausbildung und das Studium gilt.  Das Meister-BAföG muss ausgeweitet und weiteren Interessierten zur Verfügung gestellt werden.