Inhalt


©

Integration / Migration

Diese Zahl überrascht jedoch nicht, angesichts der Benachteiligungen denen Jugendliche mit Migrationshintergrund während ihrer Schulzeit ausgesetzt sind. So bleiben sie öfter sitzen, bekommen seltener eine Empfehlung fürs Gymnasium und werden häufiger ohne Abschluss aus der Schule entlassen. Wir Juso-Hochschulgruppen setzen uns für eine Verbesserung der Situation von Menschen mit Migrationshintergrund in allen gesellschaftlichen Bereichen ein. Hierzu zählt vor allem die Erhöhung der Durchlässigkeit des Bildungssystems. Eine verpflichtender Besuch einer Kindertagesstätte, eine Gemeinschaftsschule für alle, das Recht auf einen Ausbildungsplatz und die Öffnung der Hochschulen für alle Menschen mit Hochschulzugangsberechtigung sowie für beruflich Qualifizierte sind wichtige Schritte, um Menschen mit Migrationshintergrund die Partizipation am Bildungssystem zu ermöglichen.