Inhalt


©

Jusos auf dem Parteitag!

Dort ist auch die Zentrale unseres BlogTeams. 20 Frauen und Männern aus dem gesamten Bundesgebiet – alles natürlich Jusos – berichten live vom Parteitag: von persönlichen Eindrücken, den meist diskutierten Anträgen oder den neuesten Wahlergebnissen. Das Blog findet ihr wie immer unter www.jusos.de! Wie Euch ja sicher aufgefallen ist: Unsere Homepage präsentiert sich im neuen Design: Pünktlich zum Parteitag heißt es www.jusos.de reloaded! Wir hoffen, dass sie bei Euch gefallen findet und bitten um Verzeihung, wenn die ersten Tage sich doch noch der ein oder andere Bug eingeschlichen hat. Viel Spaß mit der neuen Seite! Das ist natürlich noch nicht alles: Weil Parteitag auch immer heißt, sich auszutauschen und näher kennenzulernen, sind alle Jusos herzlich zur großen Juso-Parteitagsparty am Freitag, 26. Oktober, um 21 Uhr in die Werkstatt des SPD-Kreishauses in Eimsbüttel eingeladen! Unter dem Motto "Der Parteitag tanzt!"  bitten wir gemeinsam mit dem Forum DL21 und mit freundlicher Unterstützung der SPD-Hamburg-Eimsbüttel zu Freibier und schöner Partymusik.
Die Party erreicht ihr vom Parteitagsgelände/ CongressCenter in nur 8 min Fahrzeit. Am „Bhf. Dammtor“ in die Metrobuslinie 5 Richtung Burgwedel oder Nedderfeld einsteigen und bis zur Bushaltestelle „Hoheluftbrücke“ fahren. Von dort den Grindelberg bis zur Nr. 59 vorlaufen.
Für den Einlass bitte Parteitags-Badge oder SPD-Card mitbringen – und natürlich gerne die Einladung an alle weiterleiten. Wir freuen uns auf einen spannenden Parteitag und eine schöne Party! 

Besonders am Herzen liegt uns am Parteitag: Wir Jusos kämpfen gegen Rechts! Wir lassen uns von tumben Neonazis nicht unseren Parteitag kaputt machen! Die NPD hat für Freitagnachmittag eine Demonstration vor dem Parteitagsgelände angekündigt. Wir Jusos werden aber aufklären und in Kooperation mit den Hamburger GenossInnen ein Zeichen gegen den rechten Sumpf setzen! Außerdem wird ein riesiges Transparent gegen Rechts vor dem Parteitagsgebäude und der vorbeiziehenden Demo entrollt. Gleichzeitig wird im Plenum der Antrag auf einen erneuten Verbotsantrag der NPD verlesen werden.  Wir bleiben dabei: Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!