Inhalt


©

Arbeitsheft 107: Gerechte (Un)gleichheiten?

„Die Begriffe „Gleichheit“ und „Gerechtigkeit“ spielten in den vergangenen Jahren eine zentrale Rolle in vielen politischen Auseinandersetzungen: Niemand möchte „ungerechte“ Politik machen, und auch „Gleichheit“ oder „Gleichbehandlung“ werden angestrebt. Dabei sind beide Begriffe offen für zahlreiche Interpretationen, Verwendungen und Ausgestaltungen. Und werden sie mit anderen Ausdrücken kombiniert, so wird die Spannbreite noch größer: Neben Verteilungsgerechtigkeit treten Chancengerechtigkeit und Partizipationsgerechtigkeit; neben „Chancengleichheit“ findet man „Ziel-“ aber auch „Startgleichheit“. Jeder dieser Termini ist aber mit sehr unterschiedlichen, teils einander sogar ausschließenden Konzepten und Prämissen verbunden. Und so verwundert es auch nicht, dass auch widerstreitende Akteure das Ziel einer „gleichen“ oder „gerechten“ Politik für sich reklamieren können…“ Zu den AutorInnen zählen u.a. Prof. Christoph Butterwegge, Prof. Winfried Schmähl, Christian Haberecht, Dr. Sascha Raabe, MdB und Dr. Heike Weinbach. Die Bestellung ist im SPD-Shop möglich.