Inhalt


©

Für ein neues Gleichstellungskapitel!

Die Jusos starten am heutigen 15. Mai anlässlich des Treffens der Familien- und Gleichstellungsbeauftragten der EU und gemeinsam mit zahlreichen UnterstützerInnen ihre Kampagne für ein neues Gleichstellungskapitel im Bremer Entwurf. Unter www.neues-gleichstellungskapitel.de können seit heute alle unterzeichnen, die diese Anliegen unterstützen. Viele haben bereits unterzeichnet! Erstunterzeichnerinnen sind neben der stv. SPD-Parteivorsitzenden und Bundesvorsitzenden der ASF, Elke Ferner, der Schatzmeisterin der SPD, Inge Wettig-Danielmeier und der Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Christel Humme, zahlreiche Bundestagsabgeordnete und Juso-Bundes- und Landesvorsitzende. Sie alle sind sich einig: Das Gleichstellungskapitel im Bremer Entwurf bleibt weit hinter dem zurück, was moderne Gleichstellungspolitik ausmacht. Sie wollen eine moderne Gesellschaft, die weder Frauen noch Männer benachteiligt, die keinen Lebensentwurf vor einem anderen bevorzugt und in der Frauen und Männer tatsächlich gleichen Einfluss in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft haben. De SPD muss die Kraft der Erneuerung bleiben, die erkennt: „Wer die menschliche Gesellschaft will, muss die männliche überwinden.“ Die ErstunterzeichnerInen sind: Elke Ferner (MdB), Inge Wettig-Danielmeier, Christel Humme (MdB), Claudia Bogedan, stv. Juso-Bundesvorsitzende, Björn Böhning, Juso-Bundesvorsitzender, Mitglied im SPD-Parteivorstand, Cordula Drautz, stv. Juso-Bundesvorsitzende, Franziska Drohsel, Juso-Landesvorsitzende Berlin, Kathrin Rühl, Juso-Bezirksvorsitzende Weser-Ems, Jendrik Schröder, Juso-Bezirksvorsitzender Nord-Niedersachsen, Katie Baldschun, Mitglied im Juso-Landesvorstand Nordrhein-Westfalen und im Vorstand des SPD-Unterbezirk Unna, Annette Faße (MdB), Renate Gradistanac (MdB), Gabriele Groneberg (MdB), Nina Hauer (MdB), Christine Lambrecht (MdB), Caren Marks (MdB), Hilde Mattheis (MdB), Petra Merkel (MdB), Jella Teuchner (MdB), Hedi Wegener (MdB), Dr. Agnes Allroggen-Bedel, ASF-Landesvorsitzende Rheinland-Pfalz, Beisitzerin im ASF-Bundesvorstand und im SPD-Landesvorstand Rheinland-Pfalz, Barbara König, Geschäftsführerin des Zukunftsforums Familie, Ulli Nissen, Vorsitzende der SPD Frauen Frankfurt und Hessen-Süd, Mitglied des ASF Bundesvorstands.