Inhalt


©

Qualität für alle statt Vertiefung der Unterschiede

Was ist Elite? Historisch gesehen Manchen Menschen soll es aufgrund ihrer höher gewerteten Leistungsfähigkeit zustehen, die Übrigen zu führen. Der Missbrauch einer Elite durch die NationalsozialistInnen, die diese Idee in aller "Konsequenz" pervertierten, sorgte im Nachhinein für Unbehagen und einer politischen Ablehnung jedweder Elite. Dies wurde besonders vorangetrieben durch die Studierendenbewegung. Zeitgleich begann die Wissenschaft eine "Rettung" des Elitebegriffs, indem sie den Begriff sogenannter "Funktionseliten" prägte. Diese sollen konkurrierende Führungsgruppen mit offener Rekrutierung darstellen, da der Zugang zu diesen ausschließlich auf der persönlichen Leistung beruhe. Anfang der 90er Jahre gewann ein derart verstandener Elitebegriff wieder an Boden in der öffentlichen Diskussion. Aus allen politischen Ecken wurde der Ruf nach einer Elite wach, die vor allem auch auf der bildungs- und wissenschaftspolitischen Ebene als notwendig befunden wurde. www.spd.de