Inhalt


©

Einladung zur Pressekonferenz

Björn Böhning (Juso-Bundesvorsitzender, Mitglied des SPD-Parteivorstands) lädt ein zur Pressekonferenz “Zwischenbilanz der Programmdebatte: Es muss nachgearbeitet werden!“ Sehr geehrte Damen und Herren,  mit dem im Januar beschlossenen „Bremer Entwurf“ hat die SPD die Leitlinien der Programmdiskussion festgelegt. Die Jusos nutzen die nun laufende Debatte, um weitergehende politische Forderungen im neuen Programm zu verankern. Es muss nachgearbeitet werden! Vor allem auch das „Frauenkapitel“ bleibt hinter dem Berliner Programm zurück. Die Jusos sind der Meinung: ein neues Gleichstellungskapitel muss her! Anlässlich des Weltfrauentages und der anstehenden Regionalkonferenzen der SPD ziehen die Jusos Bilanz. Zu dem Pressegespräch mit Björn Böhning und Cordula Drautz (stellv. Juso-Bundesvorsitzende) heißen wir Sie herzlich willkommen am
Donnerstag, 08. März 2007,
um 11:00 Uhr,
im Kasino,
Willy-Brandt-Haus,
Wilhelmstraße141,
10963 Berlin.

Bitte melden Sie sich für die Pressekonferenz telefonisch: 030.25991-363, per Fax: 030.25991-415 oder per E-Mail unter daniela.augenstein@spd.de an.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!