Inhalt


©

Bundeskoordinierungstreffen 2019/1

Vom 17. bis 19. Mai hat das erste Bundeskoordinierungstreffen (BKT) 2019 der Juso-Hochschulgruppen in Heidelberg stattgefunden. An drei Tagen haben circa 100 Delegierte intensive Debatten geführt und wichtige Beschlüsse gefasst. Dabei haben wir unsere Beschlusslage um diverse Anträge erweitert. Die hochschulpolitischen und gesellschaftlichen Themen erstreckten sich von unseren Anforderungen an die aktuelle Bildungspolitik der Großen Koalition über unsere Forderungen an nachhaltige und inklusive Hochschulen.

Das gesamte BKT stand dabei unter dem Schwerpunkt der Europawahlen. So haben wir einen umfassenden Antrag zu unseren Visionen für den Europäischen Bildungsraums beschlossen. Daneben haben wir aber auch mit der Spitzenkandidatin der SPD, Katarina Barley, über ihre Ansätze und Vorstellungen für die Europäische Union diskutiert.

Auch bei diesem BKT standen wichtige Wahlen auf der Tagesordnung: So wurde Max Meisenheimer einstimmig als Bundesgeschäftsführer gewählt. Wir gratulieren und danken ihm für seinen engagierten Einsatz in den vergangenen Monaten und freuen uns auf das kommende Jahr. Gleichzeitig haben wir uns von unserer ehemaligen Geschäftsführerin Marieke Reiffs verabschiedet, vielen Dank auch nochmal an dieser Stelle für deine großartige Arbeit! Ebenfalls möchten wir der neugewählten Anti-Sexismus-Kommission, bestehenden aus Ines Frankenhauser, Sebastian Gabele, Nils Quentel und Maris Trettin gratulieren.