Bundesverband der Juso-Hochschulgruppen

Newsletter Februar 2016

Inhalt

  1. Pressemitteilung: Laut werden gegen sexualisierte Gewalt - auch am Campus
  2. Fight Sexism: Solidarisierung mit #ausnahmslos
  3. Pressemitteilung: Investitionen in die Breite statt Elitenförderung!
  4. Artikel: Was unser Schulsystem leisten muss
  5. „Bildung. Chancen. Zukunft.“: Bildungspolitischer Kongress der SPD
  6. Neue Bundesgeschäftsführung
  7. Abschied von André Schnepper
  8. Ausblick: Unser Seminarwochenende in Magdeburg

Pressemitteilung: Laut werden gegen sexualisierte Gewalt - auch am Campus

Wir kritisieren die Entscheidung des OLG Frankfurt zur Kritik an Pick-Up-Artists am Campus durch die studentische Selbstverwaltung. Jede Form von sexualisierter Gewalt muss bekämpft werden, auch an den Hochschulen. Es wäre eine Debatte nötig, die sexistische Handlungs- und Gewaltmuster identifiziert und eindeutig benennt. Der Vorfall zeigt ein weiteres Mal, dass die Trennung von Hochschul- und Allgemeinpolitik nicht haltbar ist. Unsere Pressemitteilung dazu findet Ihr hier.

Fight Sexism: Solidarisierung mit #ausnahmslos

Wir unterstützen den Aufruf #ausnahmslos. Aus aktuellem Anlass schlossen sich einige renommierte Feminist*innen zusammen, um ein Positionspapier (http://ausnahmslos.org) „Gegen Sexismus und Rassismus. Immer. Überall. #ausnahmslos“ zu verfassen. Wie jeder gesellschaftliche Raum, sind auch die Hochschulen nicht frei von sexualisierter Gewalt. Den Kampf gegen patriarchale Gewaltformen begreifen wir als wesentliches Handlungsfeld der Juso-Hochschulgruppen. Aus diesem Grund gehören wir zu den Mitzeichner*innen des Aufrufs.

Pressemitteilung: Investitionen in die Breite statt Elitenförderung!

Am 29. Januar stellte eine Expert*innenkommission gemeinsam mit Bildungsministerin Wanka und Vertreter*innen der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) ihren Bericht zu den vergangen Runden der Exzellenzinitiative vor. Ihre Evaluation des Programms fiel, wie zu erwarten, positiv aus. Wir sind anderer Meinung und halten die Exzellenzinitiative und ihre Fortführung für einen falschen Schritt. Stattdessen braucht es Investitionen in die Breite! Die ganze Pressemitteilung könnt Ihr auf unserer Homepage lesen.

Artikel: Was unser Schulsystem jetzt leisten muss

In den letzten Monaten sind ca. 300.000 neue Schüler*innen in die Bundesrepublik gekommen. Auch für sie gilt: Bildung ist Menschenrecht! In fast allen Bundesländern unterliegen geflüchtete Kinder der Schulpflicht, selbst wenn der Aufenthaltsstatus unsicher ist – und das ist auch gut so! Das Schulsystem steht also vor einigen Herausforderungen. Was gerade in der Planung einiger Länder falsch läuft und welche Faktoren neben dem Personalmangel noch entscheidend sind, erfahrt Ihr in unserem Homepageartikel.

„Bildung. Chancen. Zukunft.“: Bildungspolitischer Kongress der SPD

Auf dem Bildungskongress der SPD am 25. Januar in Berlin konnten wir unsere Vorstellungen einer sozialen und gerechten Bildungspolitik einbringen. Wir erhielten einen spannenden Einblick in das französische Bildungssystem durch die Bildungsministerin Najat Vallaud-Belkacem, verfolgten eine vielseitige Podiumsdiskussion verschiedener bildungspolitischer Akteur*innen und brachten im Rahmen eines World Cafés unsere Ideen und Forderungen ein. 

Neue Bundesgeschäftsführung

Seit dem 15. Januar haben die Juso-Hochschulgruppen eine neue, kommissarische Bundesgeschäftsführerin. Katharina Kaluza ist 25 Jahre alt, hat in Berlin und Bremen Politikwissenschaft studiert und war bis 2014 Mitglied im Bundesvorstand der Juso-Hochschulgruppen. Wir sind froh, mit ihr eine Person gefunden zu haben, die unseren Verband sehr gut kennt und freuen uns über die Zusammenarbeit! An dieser Stelle möchten wir Daniel Choinovski außerdem unseren Dank für die jahrelange gute Zusammenarbeit und seinen unermüdlichen Einsatz als Bundesgeschäftsführer aussprechen. 

Abschied von André Schnepper

Zum Ende des Jahres 2015 ist André Schnepper als studentischer Vizepräsident des Deutschen Studentenwerks (DSW) ausgeschieden. Während seiner vierjährigen Amtszeit hat André mit den verschiedenen Bundesvorständen vertrauensvoll und eng zusammengearbeitet. Für uns war dieser Austausch immer sehr hilfreich und wir freuen uns, dass dank André auch einige Ideen der Juso-Hochschulgruppen beim DSW umgesetzt werden konnten. In diesem Sinne wollen wir uns ganz herzlich bei André für seine langjährige Arbeit bedanken und wünschen ihm alles Gute für kommende Aufgaben.

Ausblick: Unser Seminarwochenende in Magdeburg

Auf unserem Seminarwochenende vom 10. bis zum 13. März in Magdeburg möchten wir mit Euch wieder ein breites Seminarangebot wahrnehmen und gestalten. Wir wollen uns dabei mit der Frage beschäftigen, wie unsere Vision einer gerechten Studienfinanzierung aussieht, den Ursachen verkürzter Kapitalismuskritik und ihrer Verbindung mit Antisemitismus nachgehen und uns in einem Qualifizierungsseminar damit auseinandersetzen, wie gute Hochschulwahlkämpfe aussehen! Anmelden könnt Ihr Euch bis zum 26. Februar 2016 auf unserer Homepage, wo Ihr auch alle weiteren Informationen dazu findet.

 
© Bundesverband der Juso-Hochschulgruppen
Newsletter online lesen
Newsletter abbestellen
Twitter   Facebook