Bundesverband der Juso-Hochschulgruppen

Newsletter Oktober 2016

 

  1. Artikel – Eine neue Hoffnung
  2. Delegationsreise nach Israel
  3. Wider die antifeministischen Fundis! - Zum Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung
  4. WBC goes Berlin! -Jubiläum & Sommercamp
  5. Fachtagung Digitale Bildung der Bundestagsfraktion
  6. Linkskongress der Jusos
  7. Bundesmitgliederversammlung Campusgrün
  8. PM: Bildung ist keine Ware – Studiengebühren für internationale Studierende verhindern!
  9. Jetzt anmelden: Seminarwochenende in Mannheim
  10. Ausblick: Bundeskoordinierungstreffen vom 18.-20.11.2016 in Berlin

 

Artikel – Eine neue Hoffnung

Das Themengebiet der guten Arbeit an Hochschulen ist für uns Juso-Hochschulgruppen seit jeher von großer Relevanz. Unsichere, befristete und prekäre Beschäftigungsverhältnisse sind an den Hochschulen traurige Realität. Die wenig mutige Novelle des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes war nur ein Tropfen auf den heißen Stein und konnte keine substantielle Verbesserung erwirken. Neue Hoffnung stiftet dagegen ein Positionspapier der SPD-Bundestagsfraktion. Was es damit genau auf sich hat und wie wir die Stellungnahme einordnen, lest Ihr hier.

 

Delegationsreise nach Israel

Vom 7. bis zum 14. August fand die erste Delegationsreise der Juso-Hochschulgruppen in Kooperation mit dem Willy-Brandt-Center Jerusalem nach Israel und Palästina statt. In zahlreichen spannenden Gesprächen konnten wir einen guten Einblick in das, was unsere Partner*innen vor Ort bewegt, bekommen. Besonders wichtig für uns: Beim hochschulpolitischen Austausch konnten wir einige Anknüpfungspunkte ausmachen und einen kontinuierlichen Austausch weiter stärken.
Wir haben zahlreiche neue Menschen aus der Region kennengelernt und uns mit ihnen vernetzen können. Für die nächsten Jahre ist es nun unser Ziel, den Austausch weiter auszubauen.

 

Wider die antifeministischen Fundis! - Zum Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung

Auch in diesem Jahr haben sich unter dem Motto „Ja zum Leben - für ein Europa ohne Abtreibung und Euthanasie“ antifeministische Fundamentalist*innen, unterstützt von führenden Mitgliedern vieler konservativer Parteien und der AfD, in Berlin versammelt, um ihr reaktionäres Weltbild zur Schau zu tragen. Wir Juso-Hochschulgruppen solidarisieren uns im Kampf gegen sogenannte „Lebensschützer*innen“. Aus diesem Grund haben wir den Aufruf „Mein Körper - Meine Verantwortung - Meine Entscheidung“ des Bündnisses für sexuelle Selbstbestimmung unterstützt. Auch im hochschulischen Raum muss sexuelle Selbstbestimmung, insbesondere für Frauen*, vollumfänglich gesichert sein. Kompromisslose Richtlinien zur Ahndung von Vorfällen sexualisierter Gewalt müssen flächendeckend eingeführt und Schutzräume geschaffen werden. Wider die antifeministischen Fundis!

 

WBC goes Berlin! - Jubiläum & Sommercamp

Zum zwanzigjährigen Jubiläum des Willy-Brandt-Centers (WBC) in Jerusalem reisten Teile der Delegation der Juso-Hochschulgruppen nach Berlin, um mit den israelischen und palästinensischen Partner*innen anzustoßen. Auf dem anschließenden WBC-Sommercamp konnten wir den Austausch mit den Aktiven weiter intensivieren und gut an unsere vorangegangene Reise in die Region anknüpfen. Wir gratulieren herzlich zum zwanzigjährigen Bestehen des WBC und freuen uns auf eine gute weitere Zusammenarbeit!

 

Fachtagung Digitale Bildung der Bundestagsfraktion

Auf der Fachtagung „Bildung in einer digitalisierten Welt" der SPD-Bundestagsfraktion waren auch wir Juso-Hochschulgruppen präsent. Mit Vertreter*innen aus Politik und Wissenschaft haben wir darüber diskutiert, welche Effekte die Digitalisierung auf unser Bildungssystem haben wird. Dabei konnten wir deutlich machen, wie wichtig es ist, dass die Digitalisierung der Bildung als Chance begriffen wird, um Hochschulen und Schulen sozial zu öffnen und demokratischer zu gestalten.

 

Linkskongress der Jusos

Vom 23. bis 24. September fand der Linkskongress der Jusos in Berlin statt. Gemeinsam mit den Juso Schüler*innen und Auszubildenden gestalteten wir die Ideenwerkstatt „Durch einen Bewusstseinswandel den Kapitalismus" überwinden. Am Ende der Ideenwerkstatt haben wir gemeinsam mit den Teilnehmer*innen bildungspolitische Thesen für den Schul- und Hochschulbereich erarbeitet. Wir sind uns einig: Es braucht eine freie und kritische Lehre, die sich im Bewusstsein einer historischen Verantwortung begreift, Autorität hinterfragt und feministische Perspektiven implementiert.

 

Bundesmitgliederversammlung Campusgrün

Bereits seit einigen Jahren hat sich ein regelmäßiger Austausch zwischen Campusgrün und den Juso-Hochschulgruppen etabliert. Bei zahlreichen Besuchen konnten wir unsere Zusammenarbeit stärken. Auf der Bundesmitgliederversammlung am 24.9. in Bochum haben wir Juso-Hochschulgruppen in einem Grußwort noch einmal klargestellt, wie wichtig progressive Bündnisse im Kampf gegen Sexismus und Rassismus sind.

 

Pressemitteilung: Bildung ist keine Ware – Studiengebühren für internationale Studierende verhindern!

Studiengebühren gehören in die Tonne! Sie sind ungerecht und zeichnen ein ökonomisiertes Bildungsideal. Wir Juso-Hochschulgruppen lehnen Studiengebühren grundsätzlich und für alle Gruppen ab. Insbesondere der aktuelle Vorschlag der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin, Theresia Bauer (Bündnis 90/die Grünen), Gebühren nur für internationale Studierende einzuführen, hinterlässt einen üblen Nachgeschmack. Hier jetzt die Unterscheidung zwischen deutschen und nicht-deutschen Studierenden aufzumachen, ist ganz klar diskriminierend und ein Schlag ins Gesicht für die Internationalisierung des Hochschulsystems, wie Ihr in unserer Pressemitteilung lesen könnt.

 

Jetzt anmelden: Seminarwochenende in Mannheim

Vom 28. bis 30. Oktober laden wir herzlich nach Mannheim zu unserem Seminarwochenende ein. Wir bieten drei spannende Workshops an:

  • Seminar I "We don’t need no Education?" - Lehrer*innenbildung neu denken
  • Seminar II "No border, no nation, free education!" - Demokratisierung und Politisierung aus internationaler Perspektive
  • Qualifizierungsseminar "Studis, hört die Signale!" - Die Grundlagen jungsozialistischer Hochschulpolitik

Meldet Euch gerne noch bis zum 14.10 zu einem der Workshops hier an!

 

Ausblick: Bundeskoordinierungstreffen vom 18.-20.11.2016 in Berlin

Vom 18. bis 20. November 2016 wird in Berlin das nächste Bundeskoordinierungsteffen (BKT) der Juso-Hochschulgruppen stattfinden. Jede Hochschulgruppe kann eine geschlechterquotierte Delegation aus maximal zwei Personen entsenden. Dabei hat jede Gruppe eine Stimme auf dem BKT. Auch dieses Mal möchten wir wieder zahlreiche Anträge zu aktuellen Themen beraten und mit Gästen diskutieren. Außerdem stehen die Wahl des Bundesvorstands und die Nachwahl der Bundesgeschäftsführung auf der Tagesordnung.

Bei Fragen könnt Ihr Euch jederzeit an den Bundesvorstand oder das Büro wenden.

 

 
© Bundesverband der Juso-Hochschulgruppen
Newsletter online lesen
Newsletter abbestellen
Twitter   Facebook