Bundesverband der Juso-Hochschulgruppen

Newsletter Oktober 2017

Inhalt

1. Danke für Euren Wahlkampfeinsatz!
2. Bundestagswahl 2017
3. PM: Positionspapier des BAföG-Bündnis
4. Lernfabriken Meutern!
5. Ausblick: Bundeskoordinierungstreffen in Köln

 

Danke für Euren Wahlkampfeinsatz!

Liebe Juso-Hochschulgrüppler*innen, wir möchten uns hiermit noch einmal für Euren unermüdlichen Einsatz im Wahlkampf bedanken! Ihr habt in den letzten Monaten sowohl online als auch offline die Kampagne auf die Straße getragen, an zahlreichen Haustüren geklingelt, die Kandidieren vor Ort unterstützt und für mehr Gerechtigkeit in der Bildung und in der Gesellschaft gekämpft!
Auch wenn das Ergebnis nicht einmal annähernd so aussah, wie wir es uns erhofft haben, konnten wir doch zeigen, was für ein starker Verband wir sind und was wir alles auf die Beine stellen können. Habt vielen Dank dafür!

Bundestagswahl 2017

Groß war die Frustration und Enttäuschung über das schlechte Abschneiden der SPD bei der Bundestagswahl. An den 20,5% gibt es nichts schönzureden, es ist das historisch schlechteste Ergebnis der Partei seit Gründung der Bundesrepublik. Das schmerzt und muss genauestens aufgearbeitet werden, das braucht allerdings auch ein wenig Abstand und Zeit. Für unsere Inhalte gilt es auch in Zukunft weiter zu kämpfen. Gleichwohl wird es in der Partei Veränderungen geben müssen. In diesen Prozess müssen vor allem wir als junge Menschen uns engagieren und einbringen. Dabei müssen wir unermüdlich weiterkämpfen für eine offene, solidarische und gerechte Gesellschaft und linke Politik in der SPD.

Pressemitteilung: Positionspapier des BAföG-Bündnis

Wir haben als Teil des BAföG-Bündnis ein gemeinsames Positionspapier zum Thema BAföG herausgegeben, um auf die aktuellen Missstände und die Notwendigkeit einer umfassenden BAföG-Reform hinzuweisen. Das Positionspapier und die dazugehörige Pressemitteilung des Bündnisses findet Ihr hier.

Lernfabriken Meutern!

Vom 29.09. bis 01.10. waren wir bei der dritten Lernfabriken Meutern Konferenz in Hannover dabei und haben uns im breiten Bündnis ausgetauscht, was unsere Ziele für eine gute Bildungspolitik sind. Für die Hochschulen konnten dabei vor allem eine größere studentische Mitbestimmung in Gremien, eine verbesserte Studienfinanzierung und ein Bedarf an guter Lehre festgestellt werden. Gemeinsam stellen wir uns gegen die Ökonomisierung der Bildung und soziale Selektion und kämpfen für mehr Demokratisierung.

Ausblick: Bundeskoordinierungstreffen in Köln

Unser nächstes Bundeskoordinierungstreffen (BKT) findet vom 10. bis 12. November in Köln statt. Neben aktuellen Anträgen aus dem gesamten Bundesgebiet erwarten uns erneut Diskussionen mit spannenden Gästen. Auch die Wahlen zum Bundesvorstand stehen auf der Tagesordnung. Jede Hochschulgruppe kann eine geschlechterquotierte Delegation aus maximal zwei Personen entsenden. Dabei hat jede Delegation eine Stimme auf dem BKT. Weitere Informationen zur Anmeldung folgen in nächster Zeit.
Bei Fragen könnt Ihr Euch jederzeit an den Bundesvorstand oder die Bundesgeschäftsführung wenden.

 
© Bundesverband der Juso-Hochschulgruppen
Newsletter online lesen
Newsletter abbestellen
Twitter   Facebook