Inhalt


Anti-Sexismus-Kommission

Obwohl wir als Juso-Hochschulgruppen ein Verband sind, der sich für die Gleichstellung von allen Menschen einsetzt, ist es unrealistisch zu glauben, dass es innerhalb unserer Reihen keine sexistischen Äußerungen oder Verhaltensweisen gibt. Deshalb sind wir als Anti-Sexismus-Kommission eure Ansprechpartner*innen für jegliche Art von Sexismus in unserem Verband. Dabei ist es egal, ob es um Situationen innerhalb eurer Hochschulgruppe geht, oder um Geschehnisse auf Bundesveranstaltungen. Genauso spielt es keine Rolle, ob etwas in einer größeren Runde oder vielleicht auch nur zwischen zwei Einzelpersonen vorgefallen ist.  Und: sexistisch und/oder übergriffig ist etwas dann, wenn es sich für die betroffene Person so anfühlt, das wird von uns selbstverständlich nicht in Frage gestellt.

Wenn ihr diesbezüglich irgendwelche Probleme habt, zögert nicht, uns sofort zu kontaktieren. Wir werden dann versuchen, euch zu beraten und zu unterstützen und, wenn ihr das wünscht, auch mit anderen Gespräche zu führen. Natürlich wird euer Anliegen vertraulich behandelt.

Die Kommission besteht aus vier Personen, die keine weiteren Ämter auf Landes- und Bundesebene innehaben.

Julian Muhs (HSG Münster): julian.muhs[at]jusohochschulgruppen.de

Charlotte Nebel (HSG Duisburg-Essen): charlotte.nebel[at]jusohochschulgruppen.de

Nis Thiemeier (HSG Frankfurt a.M.): nis.thiemeier[at]jusohochschulgruppen.de

Mona Wolf (HSG Mannheim): mona.wolf[at]jusohochschulgruppen.de

Ihr könnt uns unter ask[at]jusohochschulgruppen.de als Team kontaktieren, oder aber auch jede*n einzelne*n von uns.

Diese Seite teilen: